Nachricht / 31/05/2016

TiSUN-Cup Golfturnier 2016

TiSUN-Cup Golftournament 2016

Deutsch

Ungefähr vor einem Monat fand der TiSUN-Cup Golfturnier 2016 bei der Sportresidenz Zillertal im schönen Uderns statt.

English

About a month ago the TiSUN-Cup Golftournament 2016 took place at the Sportresidenz Zillertal in the beautiful Uderns.

Ungefähr vor einem Monat fand der TiSUN-Cup Golfturnier 2016 bei der Sportresidenz Zillertal im schönen Uderns statt.

Es war ein großartiges Event mit vorgabewirksamen Turnier und einem lehrreichen Schnupperkurs für Anfänger. Der Tag wurde von einem Programm bei der Genusswerkstatt mit lokalen Musikern (Hollawax und DJ Pfeffa) und einer Preisverleihung mit tollen Sachpreisen umrahmt. Es war ein sonniger Tag, wodurch wir die tolle Atmosphäre am Golfplatz genießen konnten. Danke, dass wir diesen gelungenen Tag mit Euch teilen durften! 

About a month ago the TiSUN-Cup Golftournament 2016 took place at the Sportresidenz Zillertal in the beautiful Uderns.

It was a great event with an exciting official handicap tournament and an interesting taster course. There was an exciting programme throughout the day at the Genusswerkstatt with local musicians (Hollawax and DJ Pfeffa) and an award ceremony with material prices. It was a sunny day and we enjoyed the good atmosphere around the golf course. It was a pleasure to share this awesome day with you!

Nachricht / 19/05/2016

Neue Solar-Förderungen in Deutschland!

Deutsch

Auch 2016 gibt es in Deutschland wieder viele Förderungen für Solarthermie, sowohl für Neubau als auch für Sanierungen. Wir bieten Ihnen einen Überblick der wichtigsten Förderungen:

English

Auch 2016 gibt es in Deutschland wieder viele Förderungen für Solarthermie, sowohl für Neubau als auch für Sanierungen. Wir bieten Ihnen einen Überblick der wichtigsten Förderungen:

 

Bundesförderungen:

Es gibt 2016 zwei bundesweite Solarförderungen in Deutschland:

1. BAFA – Der BAFA bietet 2016 wieder verschiedene Förderungen für Solarthermie an. Eine Förderübersicht der BAFA für Solarthermie finden Sie hier. Ebenfalls, finden Sie weitere Informationen und Formulare zur Antragstellung auf der Webseite der BAFA

2. KfW – Die KfW Bankengruppe hat verschiedene Förderprogramme und bietet Zuschüsse und zinsverbilligte Krediten an. Die relevanten Förderungen der KfW für Solarthermieanlagen sind:

 

Landes- und sonstige Förderungen:

Die sonstigen Förderungen können Sie, je nach Postleitzahl, leicht finden mit der Fördersuchmaschine der Energieförderung.info. 

 

Nachricht / 11/05/2016

Neue Solar-Förderungen in Österreich!

Deutsch

Auch in 2016 gibt es wieder Bundes- sowie Landes-Förderungen für Solaranlagen in Österreich.

English

Auch in 2016 gibt es wieder Bundes- sowie Landes-Förderungen für Solaranlagen in Österreich.

 Bundes-Förderungen:

 23.02.2016 bis 30.11.2016 – Klima- und Energiefonds

Gefördert werden neu errichtete Solaranlagen zur Beheizung von Gebäuden und/oder zur Warmwasserbereitung. Das Gebäude, welches durch die Solaranlage versorgt wird, muss älter als 15 Jahre sein (Baubewilligung vor 2002). Einreichen können ausschließlich Privatpersonen, eine überwiegend private Nutzung der geförderten Anlage muss gewährleistet sein.

Die Förderung wird in Form eines einmaligen Investitionskostenzuschusses ausbezahlt.

Für Solaranlagen gilt eine Förderung zur:

Beheizung eines Gebäudes in Höhe von 1.500 Euro

Warmwasserbereitung in Höhe von 750 Euro

Registrierung und Antragstellung

Um einen Antrag auf Förderung stellen zu können, ist eine Registrierung für das geplante Projekt erforderlich. Die Registrierung erfolgt ausschließlich online und kann ab 24.02.2015 bis spätestens 30.11.2015 durchgeführt werden. Hier können Sie die Registrierung vornehmen.

Alle Details finden Sie auf der Webseite der Klima-und Energiefonds,  

 

3.3.2016 bis 31.12.2016 – Sanierungscheck

Gefördert werden thermische Sanierungen im privaten Wohnbau für Gebäude, die älter als 20 Jahre sind. Erstmals werden im Rahmen des „Sanierungsscheck für Private“ besonders nachhaltige und vorbildliche Sanierungsprojekte als „Mustersanierungen“ mit einer erhöhten Förderung unterstützt. Ein Beispiel eine Förderungsfähige Sanierungsmaßnahme bei Mustersanierungen ist die Umstellung des Heizungssystems auf eine thermische Solaranlage.

Die Antragstellung ist ab 03.03.2016 möglich und muss vor Umsetzung der Sanierungsmaßnahmen (ausgenommen Planungsleistungen) erfolgen. Anträge können so lange gestellt werden, wie Budgetmittel vorhanden sind, längstens jedoch bis zum 31.12.2016. Förderungsmittel für den Sanierungsscheck 2016 werden ausschließlich für natürliche (private) Personen bereitgestellt.

Alle Details finden Sie auf der Webseite der Umweltförderung.at

 

Bitte beachten Sie dass nur eine Bundesförderung pro Projekt in Anspruch genommen werden kann!

 

Landes-Förderungen:

Alle Details über die landesabhängige Förderungen finden Sie auf der Webseite der Austria Solar.

 

 

Messe / 02/03/2016

Energiesparmesse Wels 2016

Looking back at the Energiesparmesse Wels 2016!

Deutsch

Vergangenen Sonntag ging die Welser Messe für die TiSUN GmbH sehr erfolgreich zu Ende. Laut Geschäftsführer Robin Welling wurden an den Fachbesuchertagen sehr interessante und lukrative Gespräche geführt.

English

Last Sunday, the energy expo Wels has ended successfully for TiSUN GmbH. According to managing director Robin Welling, very interesting and lucrative conversations were held during the professional visitor’s days.

Vergangenen Sonntag ging die Welser Messe für die TiSUN GmbH sehr erfolgreich zu Ende. Laut Geschäftsführer Robin Welling wurden an den Fachbesuchertagen sehr interessante und lukrative Gespräche geführt.

An den Publikumstagen bestand auch reges Interesse an Erneuerbarer Energie und man konnte viele Häuslbauer, junge Familien aber auch Sanierer ausführlich beraten und über die Möglichkeiten unserer Systeme informieren. 

Last Sunday, the energy expo Wels has ended successfully for TiSUN GmbH. According to managing director Robin Welling, very interesting and lucrative conversations were held during the professional visitor’s days.

During the general public days there has been lots of interest for renewable energy as well. We were able to advise many home builders, young families, as well as renovators, on the possibilities of our systems.

Pressemitteilung / 23/11/2015

TiSUN meets Fernwärme – ein großes Thema.

TiSUN meets district heating – a big topic.

Deutsch

Mit dem Projekt Gutleutmatten konnte TiSUN ein Projekt mit Fernwärmeeinspeisung für sich gewinnen. TiSUNs Sonnenkollektoren sorgen hierbei für die unabhängige solarthermische Grundwärmeversorgung der Gebäude in den Sommermonaten. In den Monaten mit zu wenig Sonneneinstrahlung ist die Wärmeversorgung an das Fernwärmenetz gekoppelt. Diese Kombination ist ein vielversprechendes Zukunftsthema. 

English

With the project Gutleutmatten, TiSUN was able to obtain a project that encompasses district heating input. TiSUNs solar panels are able to provide the buildings with independent solar thermal heating during summer. During months in which there is too little solar radiation, the heat supply is connected to the district heating system. This combination is a highly promising topic for the future.

Mit dem Projekt Gutleutmatten konnte TiSUN ein Projekt mit Fernwärmeeinspeisung für sich gewinnen. TiSUNs Sonnenkollektoren sorgen hierbei für die unabhängige solarthermische Grundwärmeversorgung der Gebäude in den Sommermonaten. In den Monaten mit zu wenig Sonneneinstrahlung ist die Wärmeversorgung an das Fernwärmenetz gekoppelt. Diese Kombination ist ein vielversprechendes Zukunftsthema. 

Stadtplanungsamt Freiburg im Breisgau

 ©Stadtplanungsamt Freiburg i. Br.

Auf 4,1 Hektar entstehen bis 2018 etwa 500 neue Wohneinheiten für rund 1.300 Bewohner. Der Spatenstich fand im Oktober 2015 statt. Das Ausmaß des Bauvorhabens liegt bei 39 Mehrfamilienhäusern und 10 Reihenhäusern mit einer beheizten Nutzfläche von etwa 40.000 m².

Das Konzept einer neuartigen solarthermischen Wärmeversorgung für das neue Stadtquartier Gutleutmatten in Freiburg entwickelte der regionale Energie- und Umweltdienstleister Badenova WÄRMEPLUS zusammen mit dem Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme (ISE). Das Projekt sieht eine Kombination von dezentraler Solarthermie und der Fernwärme aus dem Heizkraftwerk Staudinger Schule vor. Die solarthermische Anlage von TiSUN deckt dabei den sommerlichen Wärmebedarf komplett ab und ermöglicht in dieser Zeit eine vollständig autarke Warmwasser- und Heizungsversorgung der Siedlung.

Mit 2.287 m² Kollektorfläche verpackt in 36 TiSUN Solaranlagen verbaut auf 34 Gebäuden liegt diesem Großprojekt eine genaue organisatorische und logistische Abwicklung zugrunde. Mit diesem Ausmaß an unabhängiger und sauberer Solarenergie werden ca. 180.000 kg CO2 /a Emissionen pro Jahr eingespart. Der geschätzte Solarertrag bezogen auf ein Jahr beträgt ca. 700 MWh/a.

Die Investitionssumme für das innovative Vorhaben von rund 3,5 Mio. Euro wird vom Bundesumweltministerium mit rund 330.000 Euro gefördert. Um Ergebnisse und Erfahrungen im Nachhinein für andere Projekte nutzbar zu machen, wird das Projekt zudem im Rahmen eines Forschungs- und Entwicklungsvorhabens vom Fraunhofer ISE begleitet und analysiert.

Alexander Ripka, Leiter des Projekts bei Badenova WÄRMEPLUS, freut sich über die unkomplizierte Zusammenarbeit mit TiSUN: „Neben sehr guter Produktqualität, hoher Fachkompetenz und dem guten Preis-Leistungs-Verhältnis war vor allem der ausschlaggebende Punkt zur Auftragsvergabe an die TiSUN GmbH das überzeugende Konzept für die organisatorische und logistische Abwicklung. Dies ist ein besonders wichtiger Punkt, da es sich um 34 einzelne Anlagen handelt, die über einen Zeitraum von ca. 2 Jahren errichtet werden.“ Außerdem erklärt Ripka: „Die Gespräche zur technischen Klärung und die Vergabeverhandlungen waren sehr konstruktiv, TiSUN hat verstanden, welche Besonderheiten dieses Projekt mit sich bringt und was wir benötigen.“

  

 

TiSUN entwickelt, produziert und vertreibt seit über 25 Jahren Komplettsysteme zur Nutzung thermischer Solarenergie. Die Solarsysteme bieten unabhängige, unendlich verfügbare, kostenlose Sonnenenergie für Heizungsunterstützung, Warmwasseraufbereitung, Prozesswärme und Kühlung. TiSUN als Spezialist der Solarthermiebranche Europas bekannt, exportiert 83 Prozent. Der Innovations- und Marktführer beschäftigt 71 Mitarbeiter in der Zentrale in Tirol/Österreich und über 70 direkte und indirekte Vertriebsmitarbeiter in Europa. Die Produkte erhält man in 48 Märkten weltweit, in der EU und den Anwärterstaaten, der Schweiz, den ehemaligen GUS Staaten, USA, MENA und Indien. Alle Produkte erfüllen die strengen Qualitätskriterien des Solar Keymark Zertifikates.

 

With the project Gutleutmatten, TiSUN was able to obtain a project that encompasses district heating input. TiSUNs solar panels are able to provide the buildings with independent solar thermal heating during summer. During months in which there is too little solar radiation, the heat supply is connected to the district heating system. This combination is a highly promising topic for the future.

Stadtplanungsamt Freiburg im Breisgau

 ©Stadtplanungsamt Freiburg i. Br.

On 4,1 hectares of land, approximately 500 new residential units for approximately 1.300 residents will be developed until 2018. The groundbreaking ceremony took place in October 2015. The construction project has the size of 39 multi-family houses and 10 terraced houses with a heated effective area of approximately 40.000 m².

The concept of the innovative solar thermal heat supply for the new city district Gutleutmatten in Freiburg was developed by the local energy- and environmental services provider Badenova WÄRMEPLUS together with the Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme (ISE). In this project, a combination of decentralized solar thermal energy and district heating from the heating power station Staudinger Schule is preferred. TiSUNs solar thermal system will be able to completely provide the heat demand in summer and enables the residential area a complete self-sufficient hot water and heating supply within this period.

With a collector area of 2.287 m² realized by 36 TiSUN solar systems installed on 34 buildings, this large-scale project requires a precise organizational and logistical execution. With this amount of independent and clean solar energy, around 180.000 kg of CO2 emissions can be saved each year. The estimated annual solar yield is around 700 MWh.

The total investment cost for the innovative project of approximately 3,5 Million Euros is subsidized by the federal ministry for environment with around 330.000 Euros. Moreover, the project will be supported and analyzed by the Fraunhofer ISE, within the framework of a research and development project, in order to be able to use the results and experiences for other future projects.

Alexander Ripka, project manager at Badenova WÄRMEPLUS, is pleased about the uncomplicated collaboration with TiSUN: „In addition to excellent product quality, a high level of expertise, and the good price-performance ratio, the main determining factor for placing the order with TiSUN GmbH was the convincing concept for the organizational and logistical execution. This is a very important factor, as 34 individual systems are involved, which have to be constructed during a period of approximately two years.“ Furthermore, Ripka explains: „The conversations about the technical clarification and the contract negotiations were very constructive, TiSUN understood which special features this project requires and what we need.“

 

TiSUN has been developing, producing, and distributing complete systems for solar thermal energy for more than 25 years. The solar systems provide independent, inexhaustible, and free solar energy for heating support, water heating, process heating, and cooling. TiSUN is known to be a specialist in the solar thermal industry in Europe, and exports 83% of its products. The innovation- and market leader has 71 employees at its headquarters in Tyrol/Austria and more than 70 direct and indirect sales representatives in Europe. Its products are sold in 48 countries all over the world, in the EU member states and associated countries, Switzerland, the former CIS countries, the USA, MENA, and India. All products meet the strict quality criteria of the Solar Keymark certificate.

Nachricht / 28/09/2015

Neue ErP - EU Regelung!

New european ErP - guidelines!

Deutsch

Neue ErP - EU Regelung!

English

From the 26th of September 2015 there will be new EU information requirements for heat generators, water heaters, hot water storage tanks, and packages.

Neue ErP - EU Regelung!

Ab 26.09.2015 gelten für Wärmeerzeuger, Warmwasserbereiter, Warmwasserspeicher und Verbundanlagen neue EU-Regelungen.

Mit diesem Stichtag müssen die genannten Produktgruppen mit einem Energielabel gekennzeichnet werden.

TiSUN unterstützt Sie und steht unter erp@tisun.com für Anfragen und Rückfragen über die EU- Informationsanforderung gerne zur Verfügung.

Nutzen Sie unser TiSUN® Energielabelformular um einfach und schnell ihr gewünschtes Paketlabel mit entsprechend Datenblatt zu erhalten.

 

 

From the 26th of September 2015 there will be new EU information requirements for
heat generators, water heaters, hot water storage tanks, and packages.

From this day onwards, the above product categories have to be provided with an
energy label.

With immediate effect we will support you und will be available for any requests or questions about the
EU-information requirements at erp@tisun.com.
You can use our TiSUN® Energy-label-form to quickly receive your desired package label with corresponding
data sheet.

Nachricht / 21/08/2015

Gerhard Schwarz

Gerhard Schwarz

Deutsch

Söll, am 24.08.2015

English

Söll, 24th of August 2015

Söll, am 24.08.2015

Sehr geehrte Damen und Herren,
werte Geschäftspartner und Vertriebspartner!

Mit tiefer Betroffenheit muss ich Ihnen heute mitteilen, dass mein Mitgesellschafter und ehemaliger Geschäftsführer

Herr Gerhard Schwarz

am Freitag den 21. August 2015,an den Folgen eines tragischen Unfalls, friedlich eingeschlafen ist.

Die Verabschiedung findet am Mittwoch, dem 26. August 2015, um 15 Uhr in St. Johann/Tirol statt.

Gerhard hat vor 25 Jahren die Firma TiSUN mitgegründet und zu einem erfolgreichen und internationalen Unternehmen ausgebaut.

Mein tiefes Mitgefühl und die aufrichtige Anteilnahme gelten seiner Familie und den Angehörigen.


Robin M. Welling
Geschäftsführung

TiSUN GmbH
Stockach 100
A-6306 Söll
T. +43/ (0) 5333 201-0

Söll, 24th of August 2015

Dear Mister and MAdam! 
dear business associates and sales partners!

With utmost regret I have to announce today that my business partner and co-partner

Mr. Gerhard Schwarz

after the consequences of a tragic accident, peacefully died in his sleep on Friday 21th of August 2015.

The memorial service will be held on Wednesday 26th of August 2015 at 3:00 p.m. in St. Johann/Tyrol.

Gerhard has co-founded the company TISUN 25 years ago and developed it into a successful and international company.

I express my sincere condolences and solidarity to his family and relatives.


Robin M. Welling
Managing Director

TiSUN GmbH
Stockach 100
A-6306 Söll
T. +43/ (0) 5333 201-0

Nachricht / 17/03/2015

Förderungen in Deutschland // MAP und KfW-Förderung

Solar promotion in Germany // MAP and KfW-Promotion

Deutsch

MAP FÖRDERUNG DER BAFA *ab 1. April 2015*

English

*MAP promotion of BAFA *from 1. April 2015*

MAP FÖRDERUNG DER BAFA
ab 1. April 2015

Anhebung der Basisförderung zur Raumheizung oder kombinierten Warmwasserbereitung & Raumheizung (im Gebäudebestand)
auf 2.000 €

Basisförderung:
Errichtung von Anlagen von 3 bis 40 qm Bruttokollektorfläche zur ausschließlichen Warmwasserbereitung mit mind. 200 l Speichervolumen
€ 50,- je qm; mind. € 500,-
Errichtung von Anlagen von 9 bis 40 qm Bruttokollektorfläche für alle sonstigen Verwendungszwecke (Raumheizung, komb. Warmwasserbereitung & Raumheizung, etc.)
€ 140,- je qm; mind. € 2.000,-

Innovationsförderung:
Errichtung von großen Solaranlagen mit einer Bruttokollektorfläche von 20 qm bis 100 qm zur ausschließlichen Warmwasserbereitung
€ 100,- je qm im Gebäudebestand; € 75,- je qm im Neubau

Alle Details unter:
www.bdh-koeln.de/fileadmin/user_upload/Publikationen/BDH-Foerderfibel2015_Ansicht.pdf

 


 

KfW-FÖRDERPROGRAMME
Erweiterung der KfW-Förderung für förderfähige KfW-Effizienzhäuser

Wahl zwischen größenabhäniger und ertragsabhängiger Förderung

Alle Details unter:
www.kfw.de

MAP promotion of BAFA
from 1. April 2015

All Details under:

www.bdh-koeln.de/fileadmin/user_upload/Publikationen/BDH-Foerderfibel2015_Ansicht.pdf

 


 

KfW-promotion program

All Details under:
www.kfw.de

 

Nachricht / 16/03/2015

Förderungen in Österreich // Klima- und Energiefonds sowie Bundes- und Landesförderungen

Promotion in Austria

Deutsch

*Neue Solar-Förderung in Österreich *der Klima- und Energiefonds

English

*New solar promotion in Austria* of "Klima- und Energiefonds"

Neue Solar-Förderung in Österreich
der Klima- und Energiefonds

Förderung für Solaranlagen

24.02.2015 - 30.11.2015
Die Förderung wird in Form eines einmaligen Investitionskostenzuschusses ausbezahlt.
Für Solaranlagen gilt eine Förderung zur:
Beheizung eines Gebäudes in Höhe von 1.500 Euro
Warmwasserbereitung in Höhe von 750 Euro

Gefördert werden neu errichtete Solaranlagen zur Beheizung von Gebäuden und/oder zur Warmwasserbereitung. Das Gebäude, welches durch die Solaranlage versorgt wird, muss älter als 15 Jahre alt sein (Baubewilligung vor 2001). Einreichen können ausschließlich Privatpersonen, eine überwiegend private Nutzung der geförderten Anlage muss gewährleistet sein.

Registrierung und Antragstellung
Eine Registrierung und Antragstellung ist laufend bis 30.11.2015 möglich. Die Einreichung verläuft online in einem zweistufigen Verfahren.

Registrierung (Schritt 1)
Um einen Antrag auf Förderung stellen zu können, ist eine Registrierung für das geplante Projekt erforderlich. Die Registrierung erfolgt ausschließlich online und kann ab 24.02.2015 bis spätestens 30.11.2015 durchgeführt werden. Hier können Sie die Registrierung vornehmen.

Alle Details unter: www.klimafonds.gv.at

 


 

Bundes- und Landesförderung
Förderungen für Solaranlagen


Für Solaranlagen zur Warmwasser- oder Heizungsunterstützung erhalten Sie Bundes- sowie Gemeindeförderungen in unterschiedlicher Höhe.

Alle Details über die landesabhängige Förderung finden Sie unter:
www.solarwaerme.at/EFH/Foerderungen

New solar promotion in Austria
of "Klima- und Energiefonds"

Promotion for solar thermal facilities
24/02/2015 - 30/11/2015

All details under: www.klimafonds.gv.at


 

Federal and country promotion 

Alle details under: 
www.solarwaerme.at/EFH/Foerderungen

Nachricht / 13/01/2014

TiSUN Sozial Projekt

TiSUN's Social Project

Deutsch

Die Idee war ein Krankenhaus...

English

An idea turns into reality.
Die Idee war ein Krankenhaus...

Und diese Idee wurde zu einem länderübergreifenden „Gesundheitsstraße“ ausgebaut. Der weit über die Grenzen Osttirols hinaus bekannte Lienzer Kinderarzt Dr. Franz Krösslhuber ist schon seit jeher für „Ärzte ohne Grenzen“ in vielen Teilen unserer Welt helfend im Einsatz – so auch in Afrika und im Sudan. Nun „baut“ der Tiroler Mediziner mit seinem Sozialverein „Osttirol für Jalimo“ die „Road to Health“.

An idea turns into reality.

The idea resulted in an international ‘Road of Health’. The well-known East Tyrolean pediatrician Dr. Franz Krösslhuber takes part in the association called “Doctors without borders”. The association helps people all over the world and Mr. Krösslhuber acts in Africa and Sudan. Currently, the pediatrician works with the charity called “Osttirol für Jalimo” (East Tyrol for Jalimo) to develop the ‘Road to health’. 

1 2